Der Bienenzuchtverein Merkstein

Die Imker in Herzogenrath-Merkstein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wissenschaft und Praxis - ein Erfahrungsbericht


Roetgen, 16.2.2013


Liebe Imkerfreunde,

heute habe ich die Temperatur "in" den Völkern gemessen, mit einem ausgeliehenen "Fernthermometer" wie im Artikel "Infrarot-Scanner zeigt Brut an“ in der ADIZ 1/2013 beschrieben!



Folgende Fakten:

- Außentemperatur: ca -6 Grad;
- 3 Völker Segeberger 1,5 DNM
- 1 Volk Segeberger 2 DNM

Die Deckel waren trotz Folie festgefroren, die Fluglöcher zugeschneit.
Ich habe zuerst jeweils die Fluglöcher freigefegt, dann die Deckel und die Folie abgenommen.

Je nach Temperamet flogen Bienen auf oder nicht! ich weiß von Volk 1 (1,5 DNM), daß ich hier besser umweiseln sollte, und prompt flogen hier ca. 10-20 Bienen auf, bei den anderen - wenn überhaupt - nur 2-3.

Die 1,5 DNM:
Alle Völker saßen längs an einer Styroporwand, scheint dort also deutlich wärmer zu sein als die anderen Gassen. Diese "Randgasse" war bei allen dreien auch die vollste.
Alle Bienen waren - mehr oder weniger - in Bewegung, blieben aber grundsäztlich ruhig (kein Wunder, bei der Kälte).

Der 2-Zarger:
Interessanterweise saß dieses Volk auch weitgehend oben, nicht so stark wie bei den 1,5 DNM.

Temperaturen:
Direkt auf die Bienen mit dem Ziellaser gehalten: bei allen Völkern zwischen 13 - 21 Grad Celsius.

Was fange ich mit diesen Ergebnissen an?
Ich glaube, dies war meine erste und letzte Messung. Ich werde weiterhin um die Weihnachtszeit die Oxalsäure-Behandlung machen und nicht zusätzlich noch die Temperaturmessung als Kriterium nehmen.
Sollten die Bienen zu diesem Zeitpunkt und bei der passenden Wetterlage brüten, so kann das nur minimal sein. Auf jeden Fall erwischt man mit Oxalsäure die dann noch auf den Bienen sitzenden Varroen und macht ihnen den Garaus.
Mehr kann man eh' nicht tun, außer ggf. Reserven im Sommer anlegen.

Ich sitze mittlerweile wieder im Warmen und trinken heißen Tee. Ich hoffe, ich "brüte" jetzt nichts aus aufgrund dieser Aktion.

Viele Grüße
Dietmar

 

 


Nach oben