Der Bienenzuchtverein Merkstein

Die Imker in Herzogenrath-Merkstein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Euchen, den 18.03.2013


"Frühling?"


Liebe Imkerfeunde,

das Frühjahr lässt auf sich warten. Wie es aussieht, wird auch die letzte Märzdekade den Imkern kaum Freude bereiten. Nach meinen langjährigen phänologischen Aufzeichnungen blüht die Salweide frühstens am 08.03. (2007), die späteste Eintragung datiert vom 31.03. (2006). Im Schnitt blüht die Salweide um den 20.03. In diesem Jahr scheint es spät zu werden.

Mit der Frühtracht könnte es eng ausgehen. Die Trachtpflanzen blühen in späten Jahren in dichter Folge auf, so dass sich die Trachtphase verkürzt. Gleichzeitig müssten die Völker rasch zunehmen, um das Überangebot zu nutzen, was nicht immer gelingt. Bei der letzten, stichprobenartigen Kontrolle (06.03./16,5°C) war in meinen Völkern noch wenig Brut. Dann kam nach dem 10.03. der Kälteeinbruch, der die Völker wieder in die Traube zwang. Erst am 17.03. beobachtete ich über Mittag Bienen bei der Wasseraufnahme (Notmaßnahme bei 9,1°C). Blüten wurden nicht beflogen. Nur eine Erdhummelkönigin war sammelnd in den Krokussen unterwegs.

Zwischen dem 04. und 10.03. wurden Hasel, Schwarzerle, Kornelkirsche, Winterschneeball, Schneeglöckchen, Krokus, Stinkende Nieswurz nach meiner Beobachtung stark beflogen, wahrscheinlich auch die Winterheide – viel Pollen, sicher auch Nektar.

Volk 2 meiner Völker zeig Anzeichen einer Durchfallerkrankung (Nosemose, Ruhr?), erkennbar an verkotetem Flugbrett, Abflug von Bienen bei Schneelage und tiefen Temperaturen (unter 4°).

Dieses Volk braucht dringend Flugwetter. Für die Frühtracht wird es wohl ausfallen.

 

Gruß, Heribert

 

Größer könnte der Kontrast nicht sein, Kornelkirsche (Cornus mas) Anfang und Mitte März!


 

Nächste Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Nach oben