Der Bienenzuchtverein Merkstein

Die Imker in Herzogenrath-Merkstein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Weiteres zum Vorfrühling

Euchen, den 11.März 2012

Am 03.03. berichtete ich, dass ich in einem meiner Völker (Stichprobe) ein Brutnest sah, handtellergroß, bis zu einem mittleren Rundmadenstadium.

Bei einem kurzen Blick in dieses Volk am 09.03. bei 12° Mittagstemperatur fand ich Brut in allen Stadien vor, eine kleine Fläche (7x7cm2) verdeckelter Arbeiterinnenbrut, dazu offene Brut vom Ei bis zur Streckmade und zwar, auf zwei Waben beidseitig, schon ziemlich ausgedehnt.

Selbst vorausgesetzt, dass ich am 03.03. möglicherweise einige Eier übersehen habe, finde ich die Ausdehnung des Brutnestes doch sehr beachtlich. Man sieht: Die Völker bereiten den „Blitzstart“ in die Bestäubungssaison vor, trotz des tageweise wieder miesen Wetters.

Nachschicken muss ich, dass dieses Volk ein „Problemvolk“ war, ist? und von mir deshalb beobachtet wird. Bei starken Völkern dürfte der Brutansatz jetzt schon wesentlich stärker sein.
Mein stärkstes Volk trug im Gegensatz zu allen anderen am 03.03.noch keine Pollen ein, flog aber stark und ruhig. Augenmerk war angesagt, Weisellosigkeit möglich, aber eher unwahrscheinlich!

Inzwischen landet bei entsprechendem Wetter aber eine Pollenträgerin nach der anderen. Pollen = Brut = Königin im Volk, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit!

Warum war Zuwarten sinnvoll? Das Volk blieb ruhig, es war keine Beißerei am Flugloch zu beobachten (Räuberei), es gab keine Verkotung am Flugloch und der Beutenfront.

Fazit: Völker haben ihren eigenen Rhythmus.

Was gab es sonst noch im Vorfrühling?

In der letzten Woche zogen Kraniche durch. Zaunkönig, Krähen, Meisen schleppen Nistmaterial.

Am 09.03. Flug auf Hasel, Schwarzerle schwach; Hasel hat Höhepunkt überschritten; sehr starker Flug im Vormittag auf Krokus (Crocus tommasianus, mittelviolett, verwildert und vermehrt sich vorzüglich), weitere Arten: C. chrysanthus, C. vernus sind in meinem Garten nicht so blühwillig und vermehren sich auch schwächer. Cornus mas blüht.
11.03.:Cornus mas (Kornelkirsche) wird beflogen.

Gruß

Heribert



 


Nach oben